Grundausrüstung für Hundebesitzer – Was benötigt man?

Welpen auf einen Haufen

Welpen auf einen Haufen

Hat man gemeinsam mit der Familie nach langen Überlegungen die Entscheidung getroffen, sich einen Hund anzuschaffen, liegt noch ein ganzes Stück Vorbereitung vor dem baldigen Hundebesitzer. War vorher noch kein Hund im Haushalt zugegen, ist es wichtig, all die Dinge zu kaufen, die ein Hund zum Leben und Wohlfühlen in der neuen Familie braucht.

Was braucht ein Hund im Haus?

Als Erstes solltest du natürlich an die Ernährung des neuen Familienmitglieds denken. Hierfür ist es wichtig, dass Du dir im Vorfeld schon Gedanken darüber machst, welche Nahrung du kaufen möchtest. Nass- oder Trockenfutter? Eine Mischung aus beiden? Stimme die Marke und Sorte auf jeden Fall auf die Bedürfnisse deines Hundes ab. Hier hilft auch der Züchter, Tierarzt oder das Tierheim.

Sinnvoll ist es außerdem, dem Hund in den ersten Wochen das Futter zu geben, an das er gewöhnt ist. So ist die Umstellung und Eingewöhnung ins neue Heim um einiges leichter für deinen Vierbeiner.

Passend zum Futter braucht der Hund selbstverständlich Näpfe für Wasser und Futter. Der Wassernapf sollte immer mit frischem Wasser gefüllt sein, ganz besonders, wenn Du eine Ernährung mit Trockenfutter wählst.

Für die ideale Pflege deines Hundes solltest Du dir, passend zum Felltyp, einige Kleinigkeiten besorgen, mit denen Du dafür sorgst, dass das Fell des Hundes glänzt und seine Augen, Ohren und Pfoten immer gut gepflegt und sauber sind.

Eine Bürste oder ein Kamm (je nach Felltyp und -länge), ein mildes Hundeshampoo, eine Hundezahnbürste, eine Krallenschere und eine Zeckenkarte/-zange sollten sich immer im Haus befinden. Du wirst es schneller brauchen, als du denkst. Über die richtige Augen- und Ohrenpflege kann dich dein Tierarzt am besten aufklären. Er wird dir auch zeigen, wie Du die Krallen richtig schneidest.

Pudelwelpen im Korb

Pudelwelpen im Korb

Was Spielzeug angeht, ist natürlich alles erlaubt und die Menge an Spiel- und Kuscheltieren bleibt ganz dir überlassen. Wenn ein Welpe seine ersten Zähnchen verliert, braucht er Kauknochen aus hartem Gummi, ähnlich wie bei Babys.

Auch was Kauknochen angeht, ist die Auswahl groß. Achte hier darauf, dass keine schlechten Inhaltsstoffe enthalten sind und auf den persönlichen Geschmack deines Hundes. Dann machst Du ihm damit immer eine Freude und es hilft dem Hund, sich eine Weile auch ohne dich zu beschäftigen. Kauknochen sollten allerdings nur unter Aufsicht gegeben werden.

Bei Hündinnen ist eine kleine Schutzhose für die Zeit der Läufigkeit hilfreich, um das Zuhause weitestgehend sauber zu halten.

Der richtige Schlafplatz

Um dem Hund die Eingewöhnung in sein neues Heim leichter zu machen (gerade, wenn es ein Welpe ist, ist die Trennung von der Mutter die ersten Tage umso schlimmer), hilft es oft schon, etwas Gewohntes aus seiner alten Umgebung mitzubringen.

Bei Züchtern und in Tierheimen ist es gang und gäbe, dem Hund ein kleines Starterpaket mitzugeben. Darin enthalten sind meistens einige Dosen seines gewohnten Futters, ein Spielzeug und eine Decke, die nach seiner Mutter riecht.

Auch im neuen Heim ist es wichtig, dass der Hund von Anfang an einen festen Schlafplatz hat, beziehungsweise eine Möglichkeit, sich zurückzuziehen. Ob Hundekorb, -kissen, oder -höhle entscheidest Du selbst.

Pass es auf jeden Fall an die Größe des Hundes an und beachte dabei, dass er schnell wachsen wird (es sei denn, es ist bereits ein ausgewachsener Hund, dann hast Du die Größe ja bereits vor dir).

Hundewelpen schlafen

Hundewelpen schlafen

Der Schlafplatz sollte den Hund vor Kälte schützen und den harten Untergrund aufpolstern, sodass er weich liegen kann. Er sollte ausgestreckt darin liegen können, ohne die Pfoten oder den Kopf auf den Boden legen zu müssen (auch wenn er das im Sommer aufgrund der wohltuenden Kühle des Bodens wahrscheinlich tun wird). Das Bettchen sollte außerdem leicht waschbar sein, also einen abnehmbaren Bezug besitzen.

Was benötigt ein Hund draußen?

Das Wichtigste für einen sicheren Spaziergang mit dem neuen Hund sind natürlich Leine und Hundegeschirr, beziehungsweise Halsband. Die Auswahl sollte hinsichtlich der Qualität getroffen werden.

Die Größe muss unbedingt individuell auf den Hund abgestimmt sein. Die Maße sind nicht bei allen Hunden einer Rasse gleich. Die Leine sollte dem Gewicht angepasst sein und kann in Länge, Aussehen und Art so variieren, wie es die Umstände vorgeben.

Für einen Spaziergang in der Stadt empfiehlt es sich, kürzere Leinen zu wählen, während man im Feld oder Park ruhig die Leine etwas länger laufen lassen kann. Schleppleinen bieten sich hier an.

Für Fahrten mit dem Auto ist eine qualitativ hochwertige Transportbox oder ein Hundegurt wichtig. Nur so kann der Hund sicher transportiert werden.

Nun solltest Du mit den wichtigsten Dinge für ein glückliches Hundeleben ausgestattet sein. Für deine Grundausstattung würde ich Dir Hundeshop.de empfehlen. Hier findest Du alles, was das Hundeherz höher schlagen lässt.


Bildquellenangabe: steve prinz / pixelio.de | Sandra Melicchio / pixelio.de | Kaffeeboehnchen / pixelio.de